Jugendwerk St. Josef

Leben gelingt gemeinsam.

Corona-Ticker (Stand: 17.06.2020)

Corona: Alltag unter besonderen Schutzmaßnahmen

Alle Bereiche des Jugendwerk St. Josef sind voll leistungsfähig und im Regelbetrieb. Die Betreuung unserer Kinder und Jugendlichen in stationären Wohngruppen, Tagesgruppen, Schule und den Angeboten der Beruflichen Bildung nach SGB VIII erfolgt in gewohnter Form unter Einhaltung aller gebotenen und vorgeschriebenen Schutz- und Hygienemaßnahmen. Mit hohem organisatorischen und konzeptionellen Aufwand sorgen wir dafür, dass die erforderlichen Abstandsregeln eingehalten werden können.

Für den externen Kundenverkehr sind alle unsere Ausbildungs-Werkstätten derzeit geschlossen. Wir kommen damit einer besonderen Fürsorgepflicht für unsere Jugendlichen und Auszubildenden nach und bitten hierfür um Verständnis.

Auf der Grundlage der aktuellen Beschlüsse der Bundes- und Landesregierung werden alle Maßnahmen der Bundesagentur für Arbeit zunächst bis zum 31.01.2021 in alternativer Form durchgeführt. Einige Teilnehmer*innen befinden sich ausschließlich in der Heimlernphase, andere wechseln zwischen Präsenz- und Heimlernphase (Hybridmodell). Für alle Teilnehmenden gelten die vereinbarten Regeln der Durchführung der jeweiligen Maßnahme. Alle Teilnehmenden werden von uns angerufen und persönlich informiert. Prüfungsteilnehmer*innen werden in Präsenzform auf ihre Prüfungen vorbereitet. Alle Ansprechpartner*innen des Bereichs BBI stehen zur Verfügung und sind erreichbar.

Aktuelles

Im Februar startete in unserer Förderwerkstatt ZAQ das über das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Kunstprogramm „Kultur macht stark“. [mehr]

Der Bereich Berufliche Bildung und Integration im Jugendwerk Landau bietet für interessierte junge Menschen und ihre Eltern auch 2020 und 2021 wieder Infotage über die Ausbildungs- und Berufsvorbereitungsmaßnahmen in unserer Reha-Einrichtung nach § 51 SGB IX an. Hierbei haben Sie die Gelegenheit, das Jugendwerk und unsere Werkstätten zu...[mehr]

Das Jugendwerk St. Josef ist seit 9.10.2012 zugelassener Träger nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung) § 178 SGB III.[mehr]